MANUELLE THERAPIEN

FÜR HUNDE

WIE GEHT DAS MIT DE MANUELLEN THERAPIE

 

Die manuelle Therapie ist eine Therapiemethode, welche sich im Speziellen sich mit Gelenkproblemen befasst. Durch passive Bewegungstherapie, Massagen und Dehnungen werden die Gelenke mobilisiert, die Muskulatur gedehnt und gekräftigt, Blockaden werden gelöst und die Beweglichkeit wieder hergestellt.

 

Massagen erhöhen sowohl das physische wie auch das psychische Wohlbefinden des Hundes und tragen zur Krankheitsvorbeugung und Schmerzlinderung bei.

BEHANDLUNGSANGEBOT FÜR HUNDE

  • Manuelle Therapie für die Gelenke

    Durch Dehnen und Beugen der betroffenden Gelenke werden Blockaden gelöst, Schmerzen gelindert und die Beweglichkeit der Gelenke verbessert. Durch bestimme Bewegung wird die Bildung von Gelenkflüssigkeit (Synovia) angeregt, was zur Mobilisierung der Gelenke beiträgt. Das Ziel ist Erhaltung und Wiederherstellung normaler Funktionen im Gelenk.

  • Dehnungstechniken

    Dehnungen kommen bei Sporthunden vor und nach dem Sporteinsatz zum Zuge. Gezielte Dehnungstechniken helfen, wenn ein Muskel mit seinen Sehnen und Bänder verkürzt und verspannt ist. Mit den Dehnungen wird versucht, die normale Funktion wieder zu verbessern.

  • Hundemassage

    Das Hauptziel der Hundemassage ist die Schmerzlinderung bei Erkrankungen. Durch manuelle Einwirkung auf die Haut, auf das Gewebe und die Muskulatur werden diese gelockert, die Durchblutung gesteigert und der Stoffwechsel angeregt, Verspannungen und Verklebungen werden gelöst.

  • Wickeltherapie

  • Aktives Training

    für den Muskelaufbau und zur Muskelkräftigung und für eine bessere Beweglichkeit und Koordination.

DER ERSTE TERMIN

 

Basis jeder Erstbehandlung bildet eine ausführliche Anamnese und Untersuchung. Es ist mir wichtig, die Lebensgeschichte Ihres Tieres, dessen Eigenheiten, Charakter, Wesen, soziales Umfeld, Haltung und Ernährung, aktuelle Erkrankungen und Traumas zu erfassen um die verschiedenen Einflussfaktoren einer Krankheit oder eines Verhaltens festzustellen zu können.

Eine eventuelle schulmedizinische Therapie kann parallel zur manuellen Therapie erfolgen. Gerne arbeite ich in diesem Sinne mit den behandelnden Tierärzten und Therapeuten zusammen.

 

TIERKRANKENKASSEN

Viele Tierkrankenkassen übernehmen die Kosten für die komplementärmedizinische Behandlung. Fragen Sie unbedingt bei Ihrer Versicherung nach - es lohnt sich!

SOZIALTARIFE:

Ich gewähre Menschen oder Tiere in Notsituationen eine Reduktion bis max. 50% auf meinen Leistungen.

CHRISTIANE BRÖNNIMANN
dipl. Tierheilpraktikerin

Lehn 9, 3123 Belp

© Copyright 2017 Alle Rechte, insbesondere Texte, Fotografien, Videos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, einschliesslich der Vervielfälttigung, Veröffentlichung, Bearbetitung und Übersetzung  bleiben vorbehalten, Christiane Brönnimann.